TMA Deutschland
Sanierungschancen wahren

Präventiver Restrukturierungsrahmen: TMA Restrukturierungsexperten fordern weitgehende Flexibilität für Unternehmen in der Krise

| Pressemitteilung

Präventiver Restrukturierungsrahmen: TMA Restrukturierungsexperten fordern weitgehende Flexibilität für Unternehmen in der Krise

• Frühzeitiger Zugang
• Stärkere Einbeziehung der Gläubiger und Fokus auf Bestand des Unternehmens
• Keine Stigmatisierung über Insolvenzgerichte durch die Hintertür

Frankfurt a.M., 17. Dezember 2019 – Die Umsetzung der EU-Richtlinie 2019/1023 zum präventiven
Restrukturierungsrahmen bietet die Chance, durch ein neues Sanierungsinstrument eine wesentliche
Lücke im deutschen Restrukturierungsrecht zu schließen. Besonders ankommen wird es dabei auf die
Ausgestaltung der Ermessensspielräume, die die Richtlinie den Mitgliedstaaten für die Umsetzung
einräumt.

Für Rückfragen, Bildmaterial oder Interviewwünsche wenden Sie sich bitte an:

Silke Haars Kommunikation

Vogelsanger Weg 111
40470 Düsseldorf

Tel. +49 211 93 88 94-30
Fax +49 211 93 88 94-32
Mobil +49 171 1910224
mail@silkehaars.de

download PDF (309,0 KiB)

Zurück